Neues von Google
Tipps und Tricks

Neues von Google

Nicht nur für Blogger, auch für jeden anderen Betreiber einer Webseite sind die Google-Updates stets ein Moment der Sorge. Die Sorge darum, wie meine Seite oder mein Blog künftig gerankt werden wird. Entgegen aller bisherigen Gepflogenheiten hat Google diese Woche einen Artikel veröffentlicht, in dem das Unternehmen explizit erklärt, was es sich von den SEOs wünscht. In der Vergangenheit sind solche Hinweise stets sehr nebulös und doppeldeutig gewesen. Dies hatte den Mythos um die Algorithmen und deren Interpretation stets befeuert. Das Unternehmen legt neuerdings mehr Wert auf Klarheit in der Kommunikation.

Google wertet die Reaktionen aus

Bei Google werden eher selten Webseiten manuell bewertet und gelistet, diese Aufgabe ist automatisiert, und da bei aller künstlicher Intelligenz noch kein Programm entwickelt worden ist, das Texte lesen und auf seinen Nutzen bewerten kann, kann nur die Reaktion auf die Texte ausgewertet werden. Dies hört sich banal an, ist aber extrem wichtig zu verstehen. Denn Google kann nur beobachten, wie lange jemand auf der Seite bleibt, wie viele Seitenbesuche er braucht, bis er seine gewünschte Information gefunden hat, ob er die Seite weiter untersucht und vieles mehr. Es sind über 200 verschiedene Kriterien, nach denen beurteilt wird.

Content bleibt King

Doch sind die Ansprüche deutlich gestiegen. Dies fängt bei den Überschriften an, sollten diese zu reißerisch, zu übertrieben und zu viel versprechen, was nicht gehalten wird, wird diese Seite

demnächst weniger Besucher erhalten. Auch die Inhalte müssen überzeugen: Kann der Leser hier etwas Neues erfahren und bekommt er hier mehr als anderswo, so darf mit einem besseren Ranking gerechnet werden.

Das Dauerthema „Doppelter Content“ wurde ebenso aufgegriffen und spezifiziert. Es ist kein Problem, Inhalte zu übernehmen, doch sollten diese in einem neuen Kontext und in einer Art und Weise aufbereitet werden, dass sie wiederum einen echten Mehrwert darstellen. Dies kann zum Beispiel bei einer Buch-Bewertung der Fall sein, in der verschiedene Passagen des Buches übernommen, dann aber mit persönlichen Kommentaren versehen werden.

Expertenstatus soll belohnt werden

Publizisten, die sich auf einem Gebiet als Experten etabliert haben, dürfen ebenso damit rechnen, künftig mehr Besucher zu erhalten. Google will mit seiner neuerlichen Offensive die Qualität der Inhalte weiter erhöhen und seinen Besuchern den maximalen Nutzen bieten. Dies betrifft Seiten von Nachrichtendiensten genauso wie Anbieter von Schuh– und Bekleidungsartikeln.

Backlinks bleiben weiter wichtig

Manch einer hat ihre Wirkung schon totgeschrieben, doch Backlinks bleiben weiter wichtig. Ihre Bedeutung hat zwar nachgelassen, doch sind sie weiter ein relevanter Faktor für das Ranking einer Seite. Qualität vor Quantität gilt zwar schon seit Jahren, doch darf darauf in Zukunft noch mehr geachtet werden. Links von Blogs, die nur für das Backlinkbuildung erschaffen wurden, werden immer weniger wert sein.

Alles in allem lässt sich die veröffentlichte SEO-Anleitung als ein Aufruf nach mehr Qualität sehen. Es wird dadurch nicht schwieriger, im Gegenteil. Google betont ausdrücklich, dass ein jeder mit seinem Blog oder seiner Webseite in seiner Nische ganz oben landen kann. Wenn die Qualität stimmt und die Besucher dies auch honorieren, steht Top-Platzierungen nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.