Überschriften sind völlig überbewertet!
Richtig schreiben

Überschriften sind völlig überbewertet!

Falsch! Überschriften sind das Wichtigste am ganzen Artikel. Die Überschrift erzeugt die Neugier und die Motivation, den Artikel zu lesen. Wer hier punktet, kann davon ausgehen, dass seine Artikel auch wirklich gelesen werden.

Die Realität ist leider oft eine andere, denn nur zehn bis zwanzig Prozent aller Artikel werden gelesen. Die Überschrift entscheidet maßgeblich darüber, ob die eigenen geistigen Ergüsse auf eine breite Leserschaft stoßen werden. Nun stellt sich für viele zu Recht die Frage, wie denn nun eine gute Überschrift aussehen soll.

Hier gibt es ein paar gute Beispiele für eine gute Überschrift

Ein wenig reißerisch und ein wenig provokant darf sie schon sein, damit Leser sich angesprochen fühlen. Der Erfolg der Bild-Zeitung kommt nicht von ungefähr. Die Huffington Post hat die Technik perfektioniert. Jeder, der gerne seine Blog-Besucher in Blog-Leser verwandeln möchte, schaut sich einmal die Art und Weise an, wie dort Überschriften formuliert werden.

Ein Problem aufzugreifen und dabei gleichermaßen die Lösung anzubieten funktioniert auch prächtig. Wie dieses Beispiel zeigt:

Zehn Wege, wie Sie Ihr Liebesleben noch heute verbessern können

Hier ist ein wenig Recherche vonnöten, finden Sie heraus was die Menschen in Ihrer Nische wirklich beschäftigt und wo sie ein Problem haben. Bieten Sie dann mit Ihren Artikeln Lösungen zu diesen Problemen und setzen Sie diesem Artikel dann mit einer solchen Überschrift die Krone auf. Ein weiteres gutes Beispiel, um Ideen für seine Überschriften zu sammeln, ist Yahoo. Der Nachrichtenüberblick des amerikanischen Online-Dienstes bedient sich dieser Technik ebenso völlig ungeniert.

Testen. Testen. Testen. Dies ist die tagtägliche Arbeit eines Bloggers, und wenn Sie sich nicht sicher sind, ob dies auch bei Ihnen funktioniert, probieren Sie es doch einfach aus. Die nächsten zehn Artikel mit solch einer Überschrift, und dann wissen Sie, ob es funktioniert oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.